Mein Weg zur Seife

Der Weg bis zur ersten Seife hat etwas gedauert.

 

Ich bin mit Seifen groß geworden, schon meine Mutter liebte Seife, für sie gab es kein größeres Geschenk als eine passende Seife zu ihrem Parfum, die auch damals schon sehr teuer war.

Ihr Leben lang hat sie sich mit Seife gewaschen auch ihr Gesicht und sie hatte eine tolle Haut. Leider hat sie meine eigenen Seifen nicht mehr erlebt, ich glaube sie hätten ihr gefallen.....

 

In jungen Jahren bekam ich Hautprobleme, ein Grund für mich die Inhaltsstoffe von Seifen zu hinterfragen. Das war der Anlass, meine Seifen zukünftig im Reformhaus zu kaufen, denn Seifenstände auf dem Markt gab es noch nicht so häufig. Meine erste Naturseife kaufte ich auf einem Weihnachtsmarkt in Freiburg/Brsg. Es war ein klobiges Stück Olivenseife und ich war enttäuscht, sie schäumte fast nicht. Aber ich liebte sie bald und mir war klar, dass ich so etwas auch selbst herstellen möchte.

 

Durch Zufall entdeckte ich in einer Zeitschrift einen Artikel über Anne Kerber, der Seifenfrau aus dem Saarland. Sie bot Workshops in Freiburg/Brsg. an. Da war für mich klar, das wird mein Seminar. Bei Anne Kerber bekam ich das Rüstzeug

an die Hand um alles über Seifen und ihre Herstellung zu erfahren. Ebenso über Öle, Fette, Lauge, Duft und Farben.

Es hat sehr viel Freude gemacht und bis heute hat mich das Sieden nicht mehr losgelassen.

 

Ich habe heute noch das Seifenstück von Fr. Kerber, welches die Seminarbesucher von ihr als Geschenk bekamen. Diese Seife ist bereits 6 Jahre alt und sie duftet immer noch sehr fein, leider weiß ich das Rezept nicht mehr.

 

Auch lese ich immer wieder gerne in ihrem Buch: <Seifenwelt, Seifen und Seifenrezepte aus aller Welt>.

Seit dieser Zeit sind viele Seifen entstanden, schöne und weniger schöne, aber Seifen sind es alle geworden.

Dank dem Seifenform, in dem ich seit vielen Jahren angemeldet bin, konnte ich mein Wissen erweitern auch sind nette Kontakte entstanden.

http://www.das-saarland-seifenbuch.de/

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Peter (Donnerstag, 21 Januar 2016 18:52)

    Hallo Angelika,

    so langsam entwickelt sich die website !
    Sehr interessante Artikel und vor allen Dingen auch ganz tolle Fotos.
    Die Beiträge sind sehr spannend und lesen sich gut.

    Mach weiter so....