Kräuter - Salz 

 

Mein Kräutersalz mache ich schon lange selbst. Früher verwendete ich dafür ausschliesslich getrocknete Kräuter. Vor 3 Jahren habe ich im Seifenforum eine andere Art der Herstellung gesehen und dies möchte ich euch vorstellen. Ich finde dieses Rezept ideal für Leute die im Garten viele Kräuter und nicht die Zeit oder Lust haben, diese zu trocknen.

Einfach Kräuter nach Wunsch und Geschmack säubern und abwechselnd mit einem guten Meersalz schichten. Das Ganze kommt dann für ein paar Wochen in den Kühlschrank, der Geschmack zieht ganz toll in das Salz ein.

Ihr könnt alle Kräuter nehmen die ihr gerne habt, in meinem Fall habe ich Petersilie, Oregano, Bohnenkraut, Liebstöckel, Minze, Currykraut, Mayoran, Borretschblüten, Monardablüten, Abrieb von Bio Zitronen verwendet.

Auf Rosmarin und Thymian habe ich verzichtet, ist mir zu intensiv, das mache ich extra.

Nach dem die Kräuter gut durch gezogen sind, kommen sie auf ein Backblech und werden bei 40 Grad getrocknet und anschließend im Mixer fein gemahlen und fertig ist ein tolles Kräutersalz ohne Zusatzstoffe, probiert es einmal aus, es lohnt sich.

 

An dieser Stelle möchte ich mich bei Jo aus dem Beautykosmos für die frischen ungespritzten Kräuter aus ihrem Garten bedanken.

 

18. August 2015