Salz - Seifen

 

Ich siede schon seit über 5 Jahren, aber Salzseifen hatte ich bisher nicht im Programm, weiß gar nicht warum. Alle schwärmen so davon, wie gut sie gerade fürs Gesicht sind.

Andere fahren ans Tote Meer weil es bei bestimmten Hautkrankheiten der Haut einfach gut tut, das machen wir uns für unsere Seifen auch zu Nutze. Also wollte ich auch mal Salzseifen sieden. Um aber ganz sicher zu gehen ob sie mir auch gefallen, habe ich mir einige zum Testen ertauscht.

 

Danke allen aus dem Seifenforum die mir welche zum Testen geschickt haben. Salzseifen schäumen wegen dem Salzgehalt nicht so gut, deswegen bedarf es einer besonderen Zusammenstellung der Fette. Nachdem ich mehrere Optionen ausprobiert hatte, habe ich mich für das Rezept von Aconita aus dem Seifentreff entschieden. Ein für mich stimmiges Rezept aus Pflege und Schaum:

 

 75% Bio Kokosöl, 15% Rizinusöl, 10% Mandelöl und 100% persisches Blausalz beduftet mit ÄÖ Zitronenmyrthe.

Das gleiche Rezept mit Himalaya Salz (siehe Muschelform).

Für die Rosen - Salzseife habe ich das Salz nicht fein gemahlen, das sorgt dann noch zusätzlich für einen Peeling Effekt.

(Mir persönlich gefällt es aber besser wenn das Salz fein gemahlen ist).

Salzseifen brauchen etwas länger bis man sie benutzen kann, sie dürfen jetzt eine Weile ruhen und können dann zu Weihnachten verschenkt werden.

 

18. August 2015